Filante

8.400,00 

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Art-Nr. 40059 Kategorien ,

Beschreibung

Wilier Filante Ultegra DI2 Trimax – Der neue Champion im Aero-Segment

Die natürliche Evolution ihres erstklassigen aerodynamischen Produkts – von Profis für Profis gemacht. Wilier Filante SLR ist ein extrem leichtes aerodynamisches Rennrad, das das Verhältnis von Torsionssteifigkeit zu Gewicht, der stiffness to weight, deutlich verbessert. Wilier hat die gleichen Materialien und Technologien wie bei der Herstellung ihres 0 SLR verwendet. Das Ergebnis ist ein aerodynamischer Rahmen für höchste Ansprüche. Gefahren von den Astana Profis auf allen großen Rennen dieser Welt.

Aerodynamik Wilier Filante

Das Filante SLR wurde entwickelt, um unter realen Umgebungsbedingungen maximale Aerodynamik zu erzielen. Die Analyse basiert auf Daten, die im Windkanal gemessen wurden (wo der Wind für homogene empirische Ergebnisse sehr sauber ist), wobei auch die reale Welt mitberücksichtigt wurde. Auf diese Weise wertet Wilier nicht nur die für den Windkanal typischen Daten aus (Gierwinkel von -20 ° bis +20 °), sondern berücksichtigen auch die Turbulenzen in der realen Welt, die sich aus verschiedenen Gründen auf das Fahrrad auswirken.
Aus diesem Grund haben sie die Profile neu konzipiert. Dabei ist man vom NACA/KAMM-Standard ausgegangen, hat aber auf stumpfe Schnitte am Hinterbau verzichtet. Abgerundete Kanten bieten eine bessere Performance, selbst wenn der Luftstrom gestört ist. Die Innenseite der Gabel wurde um 7mm vergrößert und ist damit 13,6% breiter als die Gabel des Cento10PRO. Dabei hat Wilier die Gabelholme vom Rad entfernt, um Turbulenzen zu reduzieren und die Aerodynamik zu verbessern.

Ultraleicht und reaktiv

Durch die neuen aerodynamisch optimierten Profile konnte Wilier bei der Rahmenkonstruktion zusätzlich Gewicht einsparen. Die Form ohne stumpfe Schnitte braucht weniger Material und weniger Harz in den Ecken. Dadurch ist das innere homogener und der Rahmen weist ein Gewicht von 870 Gramm auf. Mit den Spezifikationen des Topmodells wiegt das Rad 6,8 kg.
Carbon, das für die Konstruktion des Monocoque von Filante verwendet wird, entspricht jenem des Wilier 0 SLR. Dank der verschiedenen Carbonarten, die zusammen mit Flüssigkristall-Polymer verwendet werden, der besonderen Positionierung der Fasern sowie der Konstruktionstechnologie ist es uns gelungen, Spitzenergebnisse in Bezug auf Leichtigkeit und Steifigkeit zu erzielen.
Das geringere Gesamtgewicht hat den STW-Faktor im Vergleich zum höchsten Niveau der Torsionssteifigkeit um 12,5% erhöht. Diese Verbesserung lässt sich deutlich an der Lenkpräzision und dem Sicherheitsgefühl bei hohen Geschwindigkeiten spüren.

240 verfügbare Fittings

Da der Gabelschaft nicht mehr abgeschrägt ist, kann Wilier bis zu 35mm Spacer unter dem Lenker montieren. Durch die Kombination von Rahmengrößen, Lenkergrößen und Spacern können sie 240 verschiedene Fittings erzielen, ohne dass es zu einer Überlappung zwischen der einen und der anderen Kombination kommt. Diese Zahl verdoppelt sich, wenn man die zwei verfügbaren Sattelstützen mit 15 mm oder 0 mm Rückstand berücksichtigt.

Lenker und integrierte Distanzstücke

Abgesehen von seinem sehr geringen Gewicht (350 Gramm für die Größe 101×42) führt der neue integrative Carbon-Monocoque Lenker Filante Bar die Brems- und Schaltzüge in seinem Inneren direkt weiter in den Rahmen. Sein essenzielles Design mit kurvenreichen und abgerundeten Linien garantiert eine maximale Ergonomie des Griffs.

Distanzstücke Easy-Fit

Die Distanzstücke zwischen dem Steuerrohr des Rahmens und dem Lenker bestehen aus Verbundmaterial mit hoher Steifigkeit und weisen eine spezielle Höhlung für die Kabelführung auf. Die zweiteilige Komposition ermöglicht eine leichte Montage und Demontage ohne zusätzliche Arbeit an den Kabeln, die zwischen Lenker und Rahmen verlaufen.

Balance Design

Sechs Größen – einzigartiges Fahrgefühl. Die Rohrabschnitte in den verschiedenen Größen werden so konzipiert, dass Steifigkeit, Fahrverhalten und Komfort bei jeder Rahmengröße gleich sind.

Steckachsen Speed Release

Eine weitere Neuerung sind die Mavic Speed Release Steckachsen: Diese Achsen ermöglichen das schnelle Lösen des Rads aus dem Rahmen, ohne dass dafür die Achse vollständig von der Radnabe gezogen werden muss. Durch diese Lösung wird der Zeitaufwand für den Aus- und Einbau des Rades verringert.

https://wilier.com/de/my2023/int/racing-bikes/rennrader/filante-slr

Marke

Wilier

Wilier ist ein italienischer Fahrradhersteller mit Sitz in Rossano Veneto, Italien. Der Firmenname entstand als Abkürzung für den Ausdruck „W l’Italia liberata e redenta“ (Übers. „Es lebe das befreite und erlöste Italien“), wobei das W eine Abkürzung für „Viva!“ ist. Triestina kommt aus dem Namen der Stadt Triest. Als Wilier gegründet wurde, war Triest nicht Teil Italiens und der Name Wilier Triestina spiegelt einen patriotischen Wunsch wider, dass er wieder aufgenommen wird. Wilier wurde 1906 von Pietro Dal Molin aus Bassano del Grappa gegründet, um Rennräder zu bauen. 1945 wurde das Unternehmen offiziell in Wilier Triestina umbenannt und schickte im Jahr darauf erstmals ein eigenes Team zum Giro d’Italia, der ersten Austragung nach dem Zweiten Weltkrieg. Mit einigen Etappensiegen überraschte Wilier nicht nur die Konkurrenz, sondern wurde außerdem zu einem der gefragtesten Fahrradhersteller Italiens. 1952 musste Wilier Triestina aufgrund der schlechten Wirtschaftslage Konkurs anmelden. 1969 wurden die Reste des Unternehmens von den Brüdern Gastaldello aufgekauft und die Produktion von Rennrädern begann erneut. Von 2016 bis 2018 hatte man mit Wilier Triestina-Southeast, später dann vor allem Wilier Triestina-Selle Italia ein eigenes UCI Professional Continental Team. Wilier ist Ausstatter des UCI Professional Continental Teams Total Direct Énergie, die auch bei der Tour de France fahren. Ebenfalls fährt das UCI Continental Team Doha und auch das UCI WorldTeam Astana Pro Team mit Wilier-Rädern. wilier.com

Zusätzliche Informationen

Spezifikationen
Rahmenhöhe

Weitere Produkte